Die Vergleichbarkeit verschiedener Werte (Z.B. der Repartitionswert von Liegenschaften)

Werden Werte mit unterschiedlichen Methoden ermittelt, so sind sie nur bedingt vergleichbar.

Will man Werte vergleichen, so empfiehlt es sich diese nach einem einheitliche Vorgehen zu bewerten oder, falls dies nicht möglich ist, mit einem Umrechnungsfaktor zu korrigieren, so dass sie vergleichbar werden. Ein anschauliches Beispiel ist der Repartitionswert. Weiterlesen

Bewertungsmethoden – was taugen sie?

In unserem Wirtschaftsleben kommt es immer wieder zu Situationen, wo ein Gut bewertet werden muss.  Abhängig von der Art des zu bewertenden Gutes und der Situation, die nach einer Bewertung verlangt, gibt es anerkannte Bewertungsmethoden. Auch wenn Sie als Laie diese häufig nicht verstehen und nachvollziehen können, sollten Sie nicht blauäugig jedes Resultat einer Bewertung als gegeben hinnehmen, ohne dieses kritisch zu hinterfragen. Stellen Sie sich immer die Frage, weshalb wird ein Wert benötigt? Genügt und entspricht die gewählte Bewertungsmethode den Anforderungen der vorliegenden Situation? Weiterlesen

Kreditoren und Debitoren, Transitorische Aktiven und Transitorische Passiven

Kreditoren und Debitoren, Transitorische Aktiven und Transitorische Passiven sind Begriffe, die man häufig hört und vielfach doch nicht genau weiss, was sie bedeuten. Weiterlesen

Das steuerlich optimale Einkommen

Regelmässig werde ich von Kunden danach gefragt, ob ich mal berechnen könne, wo bei ihnen der Punkt liege, wo sich ein höherer Verdienst nicht mehr lohne.

Die Frage basiert auf der Vorstellung, dass die Steuerprogression dergestalt sei, dass die zusätzliche Steuer ab einem gewissen Punkt höher sei als das Einkommen, welches sie begründet.

Dies ist selbstverständlich falsch! Einen kritischen Punkt, ab welchem beispielsweise CHF 2000 mehr Einkommen CHF 3000 zusätzliche Steuern auslösen, gibt es nicht.

Je höher das Einkommen ist, desto höher ist der zwar auch der prozentuale Anteil, den man davon an Steuern abgibt. Unter dem Strich bleibt einem trotzdem mehr Einkommen, über welches man selber verfügen kann. Weiterlesen

AHV: Aufschub der Rente bringt nichts – es profitiert nur die AHV-Kasse

Starten möchte ich meine Serie über die Stammtischweisheiten mit der kürzlich gehörten Behauptung, dass der Aufschub der AHV Rente nichts bringe, weil die Höhe der Rente gegen oben begrenzt sei und ja die meisten Personen eh schon den maximalen Betrag erhalten. Weiterlesen

Trinkgelder, Mitarbeitergeschenke, Schmiergelder – steuerliche Behandlung

Freiwillige Zahlungen, Zuwendungen, Naturalgeschenke etc. werfen neben den bereits diskutierten Aspekten der Rechtmässigkeit immer auch die Frage auf, wie sie steuerlich zu behandeln sind. Weiterlesen