Die Buchführung im KMU – eine oft unterschätze Herausforderung

Im Unternehmen führt man eine Buchhaltung, weil es im Gesetz so vorgeschrieben ist und weil sie die Daten für diverse Steuerdeklarationen (Direkte Bundessteuer,Staats- und Gemeindesteuer,  Mehrwertsteuern, Verrechnungsteuer etc) liefert.

Gut und ajour geführt kann die Buchhaltung mehr. Sie liefert Zahlen für die Unternehmensführung. Leider ist es im KMU Bereich gemäss meiner Erfahrung eher die Ausnahme, dass mit den Zahlen intensiv gearbeitet wird, viele Kleinunternehmer sehen in ihr lediglich ein „administratives Übel“, das zudem viel kostet. Weiterlesen

Buchhaltung – auch im privaten Bereich eine nützliche Sache

 

Ich befasse mich von Berufes wegen mit der Buchhaltung und sehe darin vermutlich etwas ganz anderes als die meisten von uns.

Für viele ist Buchhaltung etwas, das sie gar nicht oder nur schwer verstehen. Etwas, das in der Schule keinen Spass gemacht und einem schlechte Zeugnisnoten beschert hat. Führt man kein eigenes Unternehmen und muss sich gezwungenermassen weiter mit ihr beschäftigen, so  hackt man sie nach Beendigung der Schule ohne Wehmut ab und vergisst bald, worum es bei Soll und Haben, Bilanz und Erfolgsrechnung eigentlich geht. Dabei wäre es auch im privaten Bereich oft nützlich, eine Buchhaltung zu führen. Weiterlesen

Thema des Monats – Buchhaltung

shutterstock_123406111

Wenn es ums Geld geht, ist auch die Buchhaltung nicht weit.

Grund genug, mich im Oktober mal etwas genauer mit ihr auseinander zu setzen, auch oder gerade weil sie vielen von uns ein Gräuel ist, langweilig, schwer zu begreifen, eher ein notwendiges Übel als etwas, das Freude bereitet.