Testament – Darf man ein Kind auf den Pflichtteil setzen?

Das Gesetz sieht vor, dass alle Kinder eines Erblassers gleich viel erben. Jedoch ist es möglich, den Erbteil eines Kindes zu reduzieren, indem man es auf den Pflichtteil setzt. Diese Vorkehrung will gut überlegt sein, denn sie wird bei demjenigen, der auf den Pflichtteil gesetzt wird, kaum gute Gefühle auslösen.

Weiterlesen

Erbstreit – wie lässt er sich vermeiden

Beim Erben und Vererben gehen die Emotionen hoch. Häufig resultiert daraus ein Erbstreit. Gerade wenn dieser vor Gericht endet, gibt es meistens nur Verlierer. Erblasser und Erben tun gut daran, Streitigkeiten soweit möglich zu vermeiden indem sie rechtszeitig entsprechende Vorkehrungen treffen.

Wer meinen Blog regelmässig liest, weiss, dass ich für mehr Kommunikation plädiere. Gerade im Bereich Erbschaft erscheint mir dies extrem wichtig. Letztwillige Verfügungen mit überraschendem Inhalt können die Betroffenen extrem verletzen. Dies muss nicht sein, wenn der Erblasser zu Lebzeiten das Gespräch mit seinen Nachkommen sucht.

Weiterlesen

Testament – ratsam für Ehepaare ohne Kinder

Das Erbrecht ist in der Schweiz im Zivilgesetzbuch (ZGB 457-640) geregelt. Hinterlässt jemand keine letztwillige Verfügung, so kommen die gesetzlichen Regelungen zur Anwendung. Verfasst jemand ein Testament,  bietet das Gesetz einen gewissen Spielraum, den Nachass nach eigenem Gutdünken zu regeln.

Manch einer mag sich fragen, ob es für ihn notwendig ist, ein Testament zu verfassen oder ob das, was das Gesetz vorsieht, nicht ohnehin die beste Lösung ist. Die Frage kann nicht pauschal beantwortet werden.  Es gibt jedoch familiäre Konstellationen, wo ein Testament sicherlich Sinn macht, z.B. bei unverheirateten Ehepaaren.

Weiterlesen

Thema des Monats – Erben und Vererben

shutterstock_135041399

Im Monat März widme ich mich dem Thema Erben und Vererben – einem der heissesten Themen, wenn es ums Geld geht. Wohl kaum ein anderer Bereich ist mit so viel unguten Gefühlen, Unfrieden, Streit oder gar einem Gang zum Gericht verbunden. Das müsste nicht sein. Mit etwas Planung liesse sich manches Zerwürfnis wegen einer Erbsache vermeiden.